Einweihung des neuen DTI-Büros im Stadtzentrum

03.04.18 21:10 von Gizem Weber (Kommentare: 0)

Das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung e.V. (DTI) feierte am 21. März mit einem kleinen Festakt die Einweihung seines neuen Büros in M7.

Foto: Erdal Türemiş

MANNHEIM. Das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung e.V. (DTI) feierte am 21. März mit einem kleinen Festakt die Einweihung seines neuen Büros in M7. Gemeinsam mit der Jobnet.AG befindet sich das DTI nun in zentraler Innenstadtlage. Als neutraler Verein engagiert sich das DTI seit mehr als fünf Jahren in den Bereichen ‚Arbeit‘ und ‚Bildung‘. Innerhalb seiner Bildungs- und Wirtschaftsschwerpunkte fokussiert der Verein auf die vier Aktivitätsfelder Netzwerk, Beteiligung, Regionalforschung sowie Migrations- und Integrationsberatung. Das DTI hat im Jahr 2017 zudem die Koordination der landesweit größten Bildungsaktion „Mitmachen Ehrensache“ in Mannheim übernommen.

Der geschäftsführende DTI-Vorsitzende Prof. Dr. Franz Egle, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Jobnet.AG betonte in seiner Begrüßung die Berührungspunkte der neuen Büropartner DTI und Jobnet.AG: "Unser gemeinsames Thema ist die Integration in Arbeit und Gesellschaft, sowie die Bildung." Bei der Einweihung zu Gast waren Vertreter der Mannheimer Politik, von regionalen Unternehmern sowie Vertreter von Institutionen und Initiativen in Baden-Württemberg.

Mustafa Baklan, der Vorstandsvorsitzende des DTI, erläuterte die Zielrichtung der DTI-Vereinsarbeit: "Uns geht es um die Verständigung auch über Länder- und kulturelle Grenzen hinweg. Da haben wir hier in Mannheim schon viel erreicht und das neue Büro wird für uns die Anlaufstelle für weitere Aktivitäten sein."

„Das DTI koordiniert seit Oktober 2017 die landesweit größten Bildungsaktion ‚Mitmachen Ehrensache‘ in Mannheim“ ergänzte Gizem Weber, Projektkoordinatorin des DTI. „Wir leisten auch Pionierarbeit in einer Forschungskooperation mit dem Jobcenter Mannheim.“ Die zentrale Lage des neuen Büros erleichtere die Zusammenarbeit mit den zahlreichen Mannheimer Kooperationspartnern enorm, so Weber.

Dr. Christoph Wesselmann, Vorstand der Jobnet.AG, stellte die besondere Zielsetzung seines Unternehmens heraus: Der Standort Mannheim solle dazu genutzt werden, neue Konzepte insbesondere für die Deckung des hohen Fachkräftebedarfs in den vielfältigen, strukturell jeweils einzigartigen Regionen Deutschlands zu entwickeln.

Das Mannheimer Büro liegt wenige Geh-Minuten vom Hauptbahnhof und vom Wasserturm entfernt. Als An-Institut bleibt das DTI weiterhin mit der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) institutionell eng verknüpft.

Presseschau

Hürriyet, 24. - 25. März 2018, S.9

Zurück